Knopffest

Aus KospodaWiki
Version vom 11. Oktober 2007, 16:16 Uhr von Stephan Richter (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 28.10.2001 wurde in Kospoda nach 62 Jahren wieder ein Knopffest gefeiert. Nach dreimonatigen Renovierungsarbeiten wurde der Kospodaer Kirchturmknopf wieder auf das Dach der Kirche gesetzt. Vor 62 Jahren wurde das letzte Knopffest gefeiert. Dies erfuhr man aus einem Schreiben, das der damalige Ortspfarrer Karl Heinze nach einer Gesamterneuerung des Kirchengebäudes im Jahre 1939 in dem Knopf hinterlegt hatte. Dieses Schreiben wurde auch jetzt wieder im Knopf hinterlegt, zusammen mit einer Ausgabe der Ostthüringer Zeitung und der Kirchenzeitung Glaube und Heimat sowie einigen Münzen.

Am Sonntag wurde dann mit einem Knopffest dieser Akt feierlich begangen. Dazu spielte der Neustädter Posaunenchor. Der Bürgermeister bedankte sich bei allen, die an den Renovierungsarbeiten beteiligt waren. In einer Fotoausstellung konnten sich die Gäste außerdem über die Bauarbeiten informieren.

Knopffest in Kospoda.jpg

Mit Blumen bedanken sich bei Gudrun Riehmer und Ronny Schwalbe, die sich besonders bei der Sanierung der Kirche engagierten, Pfarrer Dieter Wolf (r.) und der Bürgermeister der Gemeinde Kospoda, Thomas Jung.