Wappen

Aus KospodaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen.jpg

Das Gemeindewappen, welches die Gemeinde Kospoda dank Helga Neugebauer seit 1994 führen darf, zeigt im Deichselschnitt oben in Blau einen silbernen Hirschkopf, unten links in grün ein silbernes Hufeisen und unten rechts ein grünes Lindenblatt.

Es sind im Wappen der Ort Kospoda mit seinen Ortsteilen Meilitz und Burgwitz dargestellt.

Der Hirsch symbolisiert dabei Kospoda - es wird das Andenken des letzten Besitzers des Rittergutes, Kommerzienrat Georg Hirsch aus Gera, welcher sich besondere Verdienste bei der Erhaltung des Gutes und des Ortes gemacht hat, geehrt.

Das Hufeisen in historischer Form steht für den Ortsteil Meilitz - in dessen Flur derartige Hufeisen gefunden wurden, welche ein ehemaliges germanisches Gestüt vermuten lassen.

Das Lindenblatt steht für den Ortsteil Burgwitz - in dessen Mitte eine riesige Linde als natürliches Wahrzeichen steht.